Zum Inhalt springenBürgeruniversitätVeranstaltungen im Haus

Über uns

Das Haus der Universität am Schadowplatz 14 ist ein Ort des Dialogs zwischen Wissenschaft und Gesellschaft mitten in Düsseldorf. Das Haus wurde der Heinrich-Heine-Universität von der Stiftung van Meeteren nach aufwendiger Renovierung als Veranstaltungszentrum zur Nutzung überlassen. Seit 2013 dient es als wissenschaftliche Tagungsstätte und zentraler Standort, mit dem Ziel, universitäre Forschung und Lehre sowie akademische Kultur im Herzen der Stadt präsent zu machen. Die Räumlichkeiten sind für Universitätsmitglieder kostenfrei buchbar, stehen aber auch für externe Veranstaltungen zur Verfügung.

Das Haus der Universität richtet sich mit einem eigenen Programm an alle interessierten Besucherinnen und Besucher, in dem aktuelle Forschungserkenntnisse präsentiert, diskutiert und erfahrbar gemacht werden. Daneben ist das Haus der Ort weiterer öffentlicher Veranstaltungen aus Wissenschaft, Gesellschaft und Kultur. In seiner Arbeit wird es unter anderem durch die gleichnamige Stiftung Haus der Universität unterstützt, die durch die Gesellschaft von Freunden und Förderern der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf e.V. verwaltet wird.

Für die Heinrich-Heine-Universität übernimmt das Haus der Universität eine zentrale Funktion an der Schnittstelle zwischen Wissenschaft und Öffentlichkeit. Es ist Teil der übergeordneten Universitätsstrategie „Bürgeruniversität“, die den Austausch mit der Stadt Düsseldorf, den Bürgerinnen und Bürgern sowie der Gesellschaft als ganzer aktiv fördert. Die Heinrich-Heine-Universität möchte damit wissenschaftliche Erkenntnisse für die Allgemeinheit zugänglich zu machen, zum Verständnis und zur Akzeptanz von Forschungsergebnissen beitragen und umgekehrt auch Impulse aus der Gesellschaft wieder in die Forschung einfließen lassen.

Verantwortlichkeit: