Zum Inhalt springenDas Team im Haus der Universität

Förderer

Das Haus der Universität wird von der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf betrieben, könnte aber nicht existieren ohne die überaus großzügige Initiative seiner Förderer.

Das ehemalige Bankhaus wurde im Jahr 2011 von der Stiftung van Meeteren erworben und für seine neue Nutzung als Veranstaltungszentrum umfassend umgebaut. Seit 2013 überlässt die Stiftung das Gebäude kostenfrei der Universität.

Udo van Meeteren, Ehrensenator der Heinrich-Heine-Universität, ist einer der bedeutendsten Mäzene Deutschlands. Er wurde vielfach für sein Engagement ausgezeichnet, u.a. mit dem Deutschen Stifterpreis und der Ehrenbürgerschaft der Stadt Düsseldorf. Die Heinrich-Heine-Universität ist ihm für seine Unterstützung und für das unschätzbare Geschenk „Haus der Universität“ zu tiefem Dank verpflichtet.

Die Ausgestaltung des Hauses wurde außerdem durch generöse Beträge weiterer Stifter ermöglicht:

  • Mechthild und Dr. Frank Wichelmann
  • Haubrich-Stiftung

Der Betrieb des Hauses wird von der eigens gegründeten „Stiftung Haus der Universität“ unterstützt, deren beträchtliches Stiftungskapital im Jahr 2014 durch

  • die Landeshauptstadt Düsseldorf (unter Oberbürgermeister Dirk Elbers)
  • das Ehepaar Irmel und Udo van Meeteren
  • die Gesellschaft von Freunden und Förderern der Heinrich-Heine-Universität e.V.

zur Verfügung gestellt wurde.

Die Stiftung wird von der Gesellschaft von Freunden und Förderern der Heinrich-Heine-Universität e.V. verwaltet. Die Unterstützung der Stiftung ermöglicht unter anderem

  • die Entwicklung von innovativen Dialogformaten
  • die Anschaffung von professioneller Veranstaltungstechnik, z.B. für Video-Aufnahmen und Live-Streams
  • den Ausbau der Öffentlichkeitsarbeit

Wir freuen uns über weitere Förderer, die sich für das Haus engagieren möchten. Wenn Sie sich z.B. vorstellen könnten, die Arbeit des Hauses durch Zustiftung nachhaltig zu unterstützen, wenden Sie sich gern an die Gesellschaft von Freunden und Förderern.

Verantwortlichkeit: