Zum Inhalt springenZur Suche springen

Düsseldorfer Dialog über Wirtschaft und Wissenschaft aus geschichtswissenschaftlicher Perspektive

Bürgeruniversität Haus der Universität

 

Prof. Dr. Heiner Fangerau (Geschichte, Theorie und Ethik der Medizin, HHU)
Prof. Dr. Michael C. Schneider (Wirtschaftsgeschichte, HHU)

Statt des angekündigten Formats "What is history all about - Dresden-Düsseldorfer Gespräche zur Gegenwart und Geschichte" gemeinsam mit der TU Dresden wird es in diesem Winter einen "Düsseldorfer Dialog" geben. Der Medizinhistoriker und -ethiker Prof. Dr. Heiner Fangerau und der Wirtschaftshistoriker Prof. Dr. Michael C. Schneider (beide HHU) kommen zusammen und diskutieren Grenzbereiche zwischen Wirtschaft und Wissenschaft. Welches Verhältnis hatten diese in der Geschichte, wie wirkten sie zusammen, wo verfolgten sie gemeinsame Ziele und wo gab es Zielkonflikte? In welchem Verhältnis standen Innovation, Beharrungstendenzen, Kooperation und Konkurrenz? Ausgehend von ihrer jeweiligen Expertise wenden sich Prof. Fangerau und Prof. Schneider diesen Fragen zu und schlagen Brücken in die Gegenwart, wenn sie Grenzbereiche zwischen Wissenschaft und Wirtschaft wie zum Beispiel Arzneimittelforschung, Gentechnologie oder Rohstoffforschung diskutieren.
 
Die beiden Wissenschaftler freuen sich auf einen regen Austausch, viele Fragen und eine Diskussion mit dem Publikum. Im Anschluss an die Veranstaltung laden sie die Gäste ein, bei weihnachtlichen Snacks und Getränken miteinander ins Gespräch zu kommen.

Die Veranstaltung wird unter den aktuellen Corona-bedingten Hygienemaßnahmen im Haus der Universität durchgeführt. 

Veranstaltungsdetails

13.12.2022, 19:00 Uhr - 20:30 Uhr
Ort: Haus der Universität
Verantwortlichkeit: