Zum Inhalt springenZur Suche springen

Der parteiförmige Kommunismus in der deutschen Geschichte

Haus der Universität

 

Prof. Dr. Armin Pfahl-Traughber (Hochschule für öffentliche Verwaltung, Brühl)

In der Weimarer Republik versuchte die kommunistische Partei mehrmals vergeblich, den Verfassungsstaat durch eine Revolution zu überwinden. In der Bundesrepublik konnten sowohl KPD als auch DKP nur geringen Einfluss gewinnen. Eine selbstständige Politik verfolgten beide nie. Sie waren von Ostberlin und Moskau abhängig.

Die Veranstaltung wird unter den aktuellen Corona-bedingten Hygienemaßnahmen im Haus der Universität durchgeführt. 

Veranstaltungsdetails

15.12.2022, 17:00 Uhr - 18:30 Uhr
Freundeskreis Geschichte
Ort: Haus der Universität
Verantwortlichkeit: