Zum Inhalt springenZur Suche springen

--- Fällt aus! --- FIMUR-Ringvorlesung: Schmelztiegel Themse: Spätmittelalterliche Handelsgemeinschaften im Fluss

Bürgeruniversität Haus der Universität

 

--- Fällt aus! ---

Jun. Prof. Dr. Miriam Edlich-Muth (HHU)

Vom Rhein bis zur Wolga: Thema der diesjährigen Ringvorlesung des Forschungsinstituts für Mittelalter und Renaissance (FIMUR) sind Flusslandschaften. Flüsse sind (genauso wie Meere oder Gebirge) seit jeher ein prägender Bestandteil von Räumen. Sie dienen als natürliche Grenzen, formen den Charakter einer Landschaft und prägen das Bild ganzer Regionen. Für die Wahrnehmung eines geografischen Raumes spielen Flüsse daher eine ganz wesentliche Rolle, und sie sind selbst aktiv an der Konstitution von Räumen beteiligt. In politischer Hinsicht sind Flüsse oftmals umkämpfte Grenzen oder Orte kriegerischer Auseinandersetzungen und können zur Projektionsfläche für nationale Diskurse werden. Gleichzeitig bilden sie aber auch Räume des Kontakts, in denen kulturelle Transfer- und Austauschprozesse stattfinden; als solche tragen sie entscheidend zur Herausbildung von Raumkulturen bzw. zur Entstehung von Kulturräumen bei. Die Vielfalt der Flusslandschaften zu umreißen und zugleich den Begriff zu konturieren, ist ein Ziel der Ringvorlesung.

Die Veranstaltung wird unter den aktuellen Corona-bedingten Hygienemaßnahmen im Haus der Universität durchgeführt. Pandemiebedingt wird um vorherige Anmeldung unter  gebeten. Bitte geben Sie bei Ihrer Anmeldung an, ob Sie in Präsenz oder online teilnehmen möchten.

Veranstaltungsdetails

12.01.2022, 18:30 Uhr - 20:00 Uhr
Forschungsinstitut für Mittelalter und Renaissance
Ort: Haus der Universität
Verantwortlichkeit: