Zum Inhalt springenVeranstaltungsreihen (Kopie 1)Veranstaltungsreihen

Welche Bürger_innen braucht die Demokratie?

Demokratie heißt „Herrschaft des Volkes“. Aber was bedeutet das eigentlich für die Bürgerinnen und Bürger demokratischer Gesellschaften? Die Vortragsreihe „Welche Bürger_innen braucht die Demokratie?“ lädt dazu ein, verschiedene philosophische und politikwissenschaftliche Perspektiven auf diese Frage kennenzulernen und zu diskutieren. Sie ist Teil des Projekts „Streitgespräche“, das in Anbindung an den Studiengang Philosophy, Politics and Economics (PPE) an der Heinrich-Heine-Universität entstanden ist. Es verbindet Seminare für Studierende mit öffentlichen Veranstaltungen und Tagungen, bei denen gesellschaftsrelevante Themen aus verschiedenen wissenschaftlichen Perspektiven aufgegriffen werden.

Aufgrund der aktuellen Infektionslage findet die Reihe als Online-Format statt. Den Link zur Veranstaltung finden Sie rechtzeitig vorab in unserem Veranstaltungskalender in der Einzelterminansicht.

Alle Termine:

01.12.2020

Wieviel Partizipation verträgt die Parteiendemokratie?

08.12.2020

Politische Partizipation in Deutschland aus juristischer Perspektive

15.12.2020

Demokratie lebt von Voraussetzungen, die sie selbst schaffen muss: Perspektiven der politischen Bildung

22.12.2020

Direkte Demokratie: Ideal verfehlt oder verfehltes Ideal?

12.01.2021

Der aktive Bürger im Wandel der politischen Theorie

19.01.2021

Wer ist das Volk? Überlegungen zu Migration und Bürgerstatus

25.01.2021

Podiumsdiskussion: Welche Bürger_innen braucht die Demokratie?

Verantwortlichkeit: