Jump to contentJump to search

Thomasvortrag: Meister Eckhart Forum der Düsseldorfer Dominikaner

Haus der Universität

 

Prof. Dr. Leonhard Hell (Universität Mainz)

Der eine und dreieine Gott in der Sicht des Thomas von Aquin als Hilfe für den interreligiösen Dialog

Vielfach wird Thomas von Aquin vorgeworfen, er habe eine rein philosophische Lehre vom einen Gott und die christliche Glaubenslehre von der göttlichen Dreifaltigkeit voneinander getrennt. Damit werde die Trinität zu einer Art christlichem Luxus, der zudem das Gespräch mit anderen monotheistischen Religionen erschwere. Es lässt sich jedoch zeigen, dass zum einen der Vorwurf der Trennung auf einem Missverständnis beruht und zum anderen die Lehre des Thomas gerade an dieser Stelle Chancen für den interreligiösen Dialog im Bereich der Rede von Gott eröffnet.  

Der Eintritt ist frei; es ist keine Anmeldung nötig.

Details

30.01.2023, 19:00 Uhr - 20:30 Uhr
Ort: Haus der Universität
Responsible for the content: