Termin

Titel:
VIDEO BOX 7.4 - In Memoriam Gérard Couty: Die FRIGO-Jahre

Datum / Uhrzeit:
24.01.19   /  19:00 - 20:30

Veranstalter:
Stiftung imai, Haus der Universität


Ort:
Haus der Universität, Schadowplatz 14, 40212 Düsseldorf


Beschreibung:

 

VIDEO BOX
In Memoriam Gérard Couty: Die FRIGO-Jahre
Kuratiert von Darija Šimunović, M.A.

FRIGO: Hermann Nitsch. Das Orgien Mysterien Theater. 68. Aktion, Florenz (1980), 44:38 Min. (Ausschnitt)

FRIGO: Dieter Appelt. L’Homme en Blanc. La Cuve à Leur (1980), 12:54 Min.

und andere Videos von FRIGO…

Grenzüberschreitungen und Tabubrüche sind das Thema der in den 1980ern von Gérard Couty (*1949 – †2017) aufgenommenen künstlerischen Dokumentationen. Die Künstler Hermann Nitsch und Dieter Appelt spalteten mit ihren provokanten Aufführungen und Performances das Publikum. Die Videodokumentationen von Gérard Couty vermitteln die Atmosphäre dieser Zeit, aber auch die eines besonderen Ortes. Der französische Medienkünstler arbeitete selbst gerne in unabhängigen Strukturen und war 1978 Mitgründer des Kulturlabors FRIGO in Lyon, einer „gelebten Utopie“ mit Arbeits- und Veranstaltungsräumen und einem Residenzprogramm für Künstler*innen. So entstanden dort zahlreiche der dokumentierten Performances.

Das bis 1990 bestehende FRIGO leistete einen bedeutenden Beitrag für die Entwicklung und Etablierung von Videokunst in Europa. Das gleichnamige Künstlerkollektiv unterhielt eine Videogalerie und gab die vierte Folge des internationalen Magazins für Videokunst Infermental (1985) heraus.

Der Abend ist dem kürzlich verstorbenen Gérard Couty gewidmet.

Mike Hentz, Künstler und sein Mitstreiter im FRIGO, wird zum Gespräch anwesend sein.


Zurück

Verantwortlich für den Inhalt: E-Mail sendenRedaktion Haus der Universität