Termin

Titel:
FIMUR: Troja in der spanischen Ruinenpoesie des Siglo de Oro

Datum / Uhrzeit:
16.01.19   /  18:00 - 19:30



Ort:
Haus der Universität, Schadowplatz 14, 40212 Düsseldorf


Beschreibung:

 

FIMUR-Ringvorlesung: Wissen um Troja Rezeption und Interpretation in Mittelalter und Früher Neuzeit
Troja in der spanischen Ruinenpoesie des Siglo de Oro
Prof. Dr. Ursula Hennigfeld

In seinen Troja-Sonetten entwickelt der spanische Dichter Lope de Vega (1562-1635) einen ungewöhnlichen Zusammenhang von Unglück und//Ruhm: Zwar haben die Trojaner gegen die Griechen verloren, sind aber gerade dadurch berühmt geworden. Auf diese Weise schafft Lope de Vega für die Spanier einen neuen Mythos, in den sich auch historische Niederlagen integrieren lassen.

Im Forschungsinstitut für Mittelalter und Renaissance kommen seit über 34 Jahren in jedem Wintersemester renommierte Wissenschaftler der Philosophischen Fakultät der Heinrich-Heine-Universität und angesehene auswärtige Gäste zusammen, um in einer Ringvorlesung zu einem die Forschung und die breite Öffentlichkeit gleichermaßen interessierenden Thema Vorträge und gemeinsame Diskussionen anzubieten. Beteiligt sind die Institute der Geschichtswissenschaften, Kunstgeschichte, Romanistik, Germanistik, Anglistik und Philosophie. In den Vorträgen des WiSe 18/19 dreht sich alles um Troja: Wie umfangreich waren Rezeption und Interpretation in Mittelalter und Früher Neuzeit? Welches Wissen ist uns überliefert?


Zurück

Verantwortlich für den Inhalt: E-Mail sendenRedaktion Haus der Universität