Termin

Titel:
Islam und Moderne: Kritische Koranforschung

Datum / Uhrzeit:
11.12.18   /  19:00 - 20:30

Veranstalter:
Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf


Ort:
Haus der Universität, Schadowplatz 14, 40212 Düsseldorf


Beschreibung:

 

Hat der Islam ein Problem mit der Moderne?
Kritische Koranforschung
Prof. Dr. Dr. hc. Angelika Neuwirth

Ist der Koran ein rein islamischer und damit „dem Westen“ fremder Text? Der Koran wird als neue und eigenwillige Stimme in jenem Konzert spätantiker Debatten begriffen, in denen auch die theologischen Grundlagen der jüdischen und christlichen Religion gelegt worden sind? Somit wird er als ein auch in Europa vertrauter Text erkennbar, der unbeschadet zum ‚europäischen Erbe‘ gerechnet werden könnte, trennten nicht uralte Vorurteile von einer unvoreingenommenen Wahrnehmung. Dabei handelt es sich nicht wie im Fall der hebräischen Bibel oder des Neuen Testaments um ein kontinuierlich lesbares Buch, sondern um das, was das Wort «qur‘an» – ein syrisch-aramäisches Lehnwort – neben «Vortrag», «Lesung» eben auch bedeutet, eine «Perikopensammlung», d. h. ein Schriftkorpus, aus dem Texte zur liturgischen Rezitation ausgewählt werden können.

Die Referentin leitet das Forschungsvorhaben Corpus Coranicum, das die Erstellung einer historisch-kritischen Dokumentation des Korantextes samt literarkritischem Kommentar zum Ziel hat.


Zurück

Verantwortlich für den Inhalt: E-Mail sendenRedaktion Haus der Universität