Termin

Titel:
In Deutschland überflüssig? Alfred Döblin und die Bonner Republik

Datum / Uhrzeit:
18.01.18   /  17:00 - 19:00



Ort:
Haus der Universität, Schadowplatz 14, 40212 Düsseldorf


Beschreibung:

 

Ringvorlesung "Die Bonner Republik. Diskurs - Forschung - Öffentlichkeit"
In Deutschland überflüssig? Alfred Döblin und die Bonner Republik
Prof. Dr. Winfrid Halder

Alfred Döblin war bereits im November 1945 wieder in Deutschland. Damit war er der erste deutsche Schriftsteller von Weltrang, der aus dem Exil zurückkehrte, um beim kulturellen Wiederaufbau mitzuhelfen. Eigentlich hätte man sich in Westdeutschland glücklich preisen müssen, dass ein so prominenter Autor wie Döblin nicht nur wieder da, sondern auch nach Kräften bemüht war, sich in den Dienst eines Neubeginns zu stellen. Aber die folgenden Jahre wurden für Döblin zu einer bitteren Enttäuschung. Desillusioniert verließ er die Bundesrepublik 1953 und ging wieder nach Paris.

Warum stieß Döblin auf so viel Unverständnis und Ablehnung? Der Vortrag geht der Grundfrage nach, warum sich Alfred Döblin in der jungen Bonner Republik fehl am Platze fühlen musste.

Der Vortrag findet im Rahmen der Ringvorlesung "Die Bonner Republik. Diskurs - Forschung - Öffentlichkeit" statt, einer Kooperation zwischen der Heinrich-Heine-Universität, dem An-Institut "Moderne im Rheinland" und der Stadt Düsseldorf.

 

 


Zurück

Verantwortlich für den Inhalt: E-Mail sendenRedaktion Haus der Universität