Termin

Titel:
Hermann von Wissmann: Kreuzungspunkt kolonialer Erinnerungsdiskurse?

Datum / Uhrzeit:
15.09.17   /  16:30 - 18:00

Veranstalter:
HHU - Institut für Geschichtswissenschaften - Geschichte der europäischen Expansion


Ort:
Haus der Universität, Schadowplatz 14, 40212 Düsseldorf


Beschreibung:

 

Koloniale Verbindungen: Rheinland/Grasland - Deutschland/Kamerun
Hermann von Wissmann: Kreuzungspunkt kolonialer Erinnerungsdiskurse?
Dr. Britta Schilling

Gegen den Hintergrund der heutigen Umbenennungsinitiativen der Wissmannstraße in Düsseldorf analysiert dieser Beitrag Hermann von Wissmann als kontroverses Symbol und Kreuzungspunkt der Erinnerungen an den deutschen Kolonialismus, eine Figur zwischen Herrschaft und Fürsorge, Heldentum und Rassismus und nationaler und regionaler Identitäten. Die öffentliche Erinnerung, aber z.T. auch private Erinnerungen an Wissmann, werden kritisch untersucht. Dabei werden drei historische Momente der Erinnerung näher berücksichtigt: die Herausgabe einer Gedenkbriefmarke zu Ehren Wissmanns in 1934, die Zerstörung von Wissmanns Standbild vor der Universität Hamburg in 1967/8 und eine Gedenkfeier am Wissmann Standbild in Bad Lauterberg in 2007. Warum kehrt Wissmann immer wieder ins kulturelle Gedächtnis zurück? War er jemals vergessen?

 


Zurück

Verantwortlich für den Inhalt: E-Mail sendenRedaktion Haus der Universität