Termin

Titel:
Prof. Dan Diner (Jerusalem/Leipzig): Von Denkfiguren und Erinnerungsorten: Die Enzyklopädie jüdischer Geschichte und Kultur

Datum / Uhrzeit:
19.07.17   /  19:30 - 21:00

Veranstalter:
Institut für Jüdische Studien, Abt. für Jiddische Kultur, Sprache und Literatur


Ort:
Haus der Universität, Schadowplatz 14, 40212 Düsseldorf


Beschreibung:

 

Institut für Jüdische Studien, Abt. für Jiddische Kultur, Sprache und Literatur
Von Denkfiguren und Erinnerungsorten: Die Enzyklopädie jüdischer Geschichte und Kultur vorgestellt
Prof. Dr. Dan Diner (Jerusalem/Leipzig)

Eine Veranstaltung des Instituts für Jüdische Studien, Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf

Dan Diner ist Professor emeritus für Europäische Zeitgeschichte an der Hebräischen Universität in Jerusalem und ehemaliger Direktor des Simon-Dubnow-Instituts für Jüdische Geschichte an der Universität Leipzig. Zu seinen bekanntesten Büchern gehören Das Jahrhundert verstehen. Eine universalhistorische Deutung (München 1999) und Versiegelte Zeit. Über den Stillstand in der islamischen Welt (Berlin 2005).

Im Vortrag präsentiert Dan Diner die Struktur und Darstellung der von ihm herausgegebenen und gerade abgeschlossenen siebenbändigen Enzyklopädie jüdischer Geschichte und Kultur. Besonderes Augenmerk wird dabei auf die Bedeutung der jüdischen Lebenswelten als Seismograph einer vornehmlich europäischen Moderne gelegt, wobei dem in der Enzyklopädie dargebotenem Wissensarsenal das Paradigma einer diasporischen Existenzerfahrung zugrunde gelegt wird. 

Eintritt frei!

 


Zurück

Verantwortlich für den Inhalt: E-Mail sendenRedaktion Haus der Universität