23.02.17 11:14

Wirtschaftswissenschaftliche Fakultät / Fortsetzung der Vortragsreihe ‚oeconomicum live!‘

Big Data: Große Daten, große Chancen, große Herausforderungen

Von: Carolin Grape

23.02.2017 - Die erfolgreiche Vortragsreihe von Professorinnen und Professoren der Wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät ‚oeconomicum live – Wirtschaft erleben!‘ im Haus der Universität in Düsseldorf wird 2017 fortgesetzt. Ihr Ziel ist es, aktuelle und komplexe wirtschaftswissenschaftliche Sachverhalte für Interessierte nachvollziehbar zu machen. Jeweils Dienstagabends ab 19.30 Uhr stehen dabei wieder ganz unterschiedliche Fragestellungen betriebs- und volkswirtschaftlicher Forschung im Fokus.

Alle Veranstaltungen im Haus der Universität am Düsseldorfer Schadowplatz.

Am kommenden Dienstag, den 28.02.2017 startet die Reihe mit einem Vortrag von Prof. Dr. Florian Heiß zum Thema „Big Data: Große Daten, große Chancen, große Herausforderungen“.

Die gleiche Menge an Daten, die in der gesamten Geschichte der Menschheit bis zum Jahr 2003 erzeugt wurde, fällt heute innerhalb von sieben Minuten an. Dieser atemberaubende Anstieg an verfügbaren Daten geht einher mit einer beschleunigten Weiterentwicklung von Hardware, Software und Technologien für ihre Analyse. Stichworte wie „Big Data“, „Data Science“ und „Analytics“ spielen eine immer größere Rolle in der Wissenschaft und allen Bereichen der Wirtschaft und versprechen entscheidende neue Erkenntnisse. Allerdings ist der Weg dorthin oft steinig und voller Fallstricke und die neuen Möglichkeiten schaffen auch neue Probleme. Der Vortrag beleuchtet aus wirtschaftswissenschaftlicher Perspektive die Chancen, Herausforderungen und Risiken der modernen Datenanalyse für Wissenschaftler, Unternehmen, Staat und Bürger. 

Prof. Dr. Florian Heiß ist Inhaber des Lehrstuhls für "Statistics and Econometrics". Der Volkswirt erhielt bereits mehrere Auszeichnungen, darunter den "Excellence in Refereeing Award" der American Economic Review. Seine Forschungsschwerpunkte: ökonometrische Methodik, vor allem rechenintensive Verfahren, Anwendungen, z.B. in der Gesundheitsökonomik.

Termin:

Dienstag, 28.02.2017, 19.30 Uhr

Haus der Universität, Schadowplatz 14, Düsseldorf

Alle Vorträge sind öffentlich und kostenfrei – Interessierte sind herzlich willkommen!


Die Folgetermine im Überblick – Beginn jeweils 19.30 Uhr :

21.03.2017
"Wettbewerb im Lebensmitteleinzelhandel und die Bewertung von Käufermacht"
Univ.-Prof. Dr. Christian Wey

25.04.2017
"Der Brexit und seine Folgen"
Univ.-Prof. Dr. Heinz-Dieter Smeets

30.05.2017
"Big Data und Wettbewerbspolitik: Neue Herausforderungen durch datengetriebene Fusionen"
PD Dr. Ulrich Heimeshoff

27.06.2017
"Die aktuelle Geldpolitik der Europäischen Zentralbank – Chancen und Risiken"
Univ.-Prof. Dr. Ulrike Neyer

26.09.2017
"Wirtschaftspolitik nach der Bundestagswahl: Aufgaben für die nächste Legislaturperiode"
Univ.-Prof. Dr. Justus Haucap

24.10.2017
"Zur Ökonomik von Vertrauensgütern"
Univ.-Prof. Dr. Alexander Rasch

28.11.2017
"Es glänzt nicht alles, was Gold ist – Zur Bedeutung von Gold in der Kapitalanlage"
Univ.-Prof. Dr. Christoph J. Börner

 

Weitere Informationen:

www.wiwi.hhu.de/oeconomicumlive

Tel.: 0211 – 81 10623

undefinedOffizieller Veranstaltungsflyer (pdf)
mit allen Terminen, Themen und Vortragenden

Verantwortlich für den Inhalt: E-Mail sendenRedaktion Haus der Universität