04.01.16 10:40

HHU interaktiv mit Panorama-Rundgang

Virtuell den Campus entdecken

Von: Carolin Grape

04.01.2016 - In Zusammenarbeit mit dem u.a. von HHU Studierenden gegründeten Startup telepano hat die Heinrich-Heine-Universität aktuell einen interaktiven Panorama-Rundgang über den Campus erstellt. Entlang der zentralen Wegachse des Uni-Campus (Magistrale) können während des virtuellen 360° Rundgangs neun markante Punkte – Gebäudekomplexe sowie ausgewählte Campuskunst – angesteuert werden.

Virtuell über den Campus spazieren - der neue, interaktive 360° Panorama-Rundgang macht's möglich. (Foto: telepano)

 

Südlichster Punkt ist Gebäude 25.01 sowie die Skulptur ‚objeto mimético‘ des chilenischen Künstlers Christián Salineros. Über die Mitte des Campus schwenkt der Blick über den Platz vor der Universitäts- und Landesbibliothek, dem oeconomicum sowie dem Heine-Denkmal nach Hugo Lederer. Nach einem Abstecher auf die Universitätsstraße, folgt Gebäude 22.21 mit dem 2012 eingeweihten Heine-Denkmal von Bert Gerresheim sowie die Brücke über die Universitätsstraße mit der Skulptur ‚Endiadioin‘ von Friederich Werthmann. Der 2015 eröffnete Neubau des Studierenden Service Center ist bisher das einzige Gebäude, bei dem man virtuell auch in das innenliegende Foyer blicken kann. Den nördlichsten Punkt bildet die Hauptmensa, hier endet vorerst der Rundgang.

Die Bedienung der Panoramablicke ist einfach: Nach einmaligem Betätigen der zentralen "Play" Taste (und kurzem Dateiherstellen) wird im Bild per Maus (PC) oder Wischgesten (Tablet) navigiert. Dies gilt sowohl für den Blick nach oben/unten als auch für das Panorama links/rechts. Komfortabel ist auch die Möglichkeit für "langsame" ruhige Schwenks durch Betätigen der Tastatur-Pfeiltasten.

Links unten im Bildschirmfenster ist klein ein Lageplan des HHU Campus integriert. Darauf geklickt eröffnen sich die zahlreichen "Panorama-Blickpunkte".

Direkt zum Panorama-Viewer vom Campus der HHU (externer Link mit SSL-Sicherheitstechnik)

Informationen zu telepano:

www.telepano.de

Verantwortlich für den Inhalt: E-Mail sendenRedaktion Haus der Universität